Zipor erzählt 2x

Zipor erzählt

Beide Werkstücke heißen so.

Das erste von beiden ist November 2012 entstanden.

Diagonal ist eine Filmrolle auf dem Werkstück zu sehen. Ein braunes Mädchen hält drei Luftballons in der Hand. Die Luftballons sind ROT, GELB, BLAU.

BRAUN steht für zerstörte Sexualität

ROT für Scham

GELB für Pein

BLAU für Schuldgefühle

Ein grünes Vögelchen kommt und pickt die Luftballons kaputt. Das Vögelchen steht für Freiheit.

 

Zipor heißt auf Hebräisch Freiheit und

kleines Vögelchen.

 

Während meines 1. Klinikaufenthalts 2000 habe ich dieses Bild entwickelt.

Bis ich die Opfergefühle in mir identifiziert habe, hat es lange gedauert.

 

 

Das zweite Werkstück – überwiegend in GRÜN gehalten – mit einem golden-grünen Vögelchen ist 2011 entstanden.

 

Freiheit ist für mich ein religiöser Begriff.

Ohne Freiheit für mich kein Glaube.

 

Frei atmen zu können ...

Einen weiten Blick haben ...

Das ist für mich elementar ...

 

Manchmal fühle ich mich unfrei – eingeengt – atemlos.

Wenn dieses Gefühl überhand nimmt, ziehe ich immer schneller die Handbremse und frage mich, was mir die Luft zum Atmen raubt.

Mit G rechnen

[Stimme der Opfer] [Open Space] [Bildwerke] [Rueckgrat] [Feuerofen] [In Grau leben] [Umdrehungen] [Fassade] [Antlitz] [Das Seelenhaus] [Im Koffer] [Klang] [Kopfgefängnis] [Farben neu gemischt] [Strahlenkranz] [gut leben] [Hiob 19] [Brüllen] [Clown] [Selbst] [Dörfli] [ha ha ha] [ansicht] [Ich und Du] [Sargfarben] [Skeletti] [weiblich] [Vertrauenskatastrophe in A.] [zu leicht] [Engel der Toten] [Herausoperieren] [Border Liner] [Palimpsest] [Reporter] [6 Leben auf 2 Beinen] [Zipor erzählt 2x] [Nerv töten] [Im Quadrat] [Saiten aufziehen, fertisch] [Das hängende Hirn] [Torso von Luise] [Widerstand] [vergoldet unterwegs] [Jula lebt] [Fellatio] [Mit G rechnen] [Prosa] [Fotografien] [Reden] [Weggedanken] [Am Ufer des Flusses] [Offener Brief] [Ausstellung] [Verjährung] [Rundfunk] [Fernsehen] [Film-Portrait] [Bücher] [Aktion mit vielen] [Kontakt]