Verraten

Verraten

Ich bin zwei Jahre alt
kann noch nicht laufen
nur auf allen Vieren krabbeln
und schauen
mit großen Augen
schauen und weg wollen
weg von den großen Händen
zwecklos

Die Zweijährige stürzt in ein tiefes Loch

Ich bin vier Jahre alt
höre Mutter weinen
verstehe Vater nicht
was er Böses sagt
gräbt sich tief in meine Seele
wie die Angst vor ihm
warum kommt er trotzdem
und wischt sich seinen Schweiß
an mir ab

Die Vierjährige sitzt tief im Loch

Ich bin sechs Jahre alt
ich muss zuhause bleiben
und sehe keine anderen Kinder
die Tage werden zur Nacht
das Kinderbett ist zu groß
leider!
ER passt noch mit hinein
und füllt alles aus
wusste gar nicht
wie viel möglich ist
mit mir zu machen
alles krampft in mir
und ich weiß nicht wohin

Die Sechsjährige sitzt tief im Drecksmodderloch

Ich bin zwölf Jahre alt
das Leiden nimmt kein Ende
mal kommt ER und holt mich
dann ist Schmerz da
kein Körperteil gehört mir
warum muss ich das alles leiden?
wäre ich doch endlich tot!
vielleicht klappt es das nächste mal
und ich bin Freitag

Die Zwölfjährige will sterben

Ich bin Jugendliche
male Totenköpfe an Wände
und beschnitze Holzbänke in der Schule
Schulscheißer Lehrer merken nichts
Reli-Lehrer-Pastor hört nicht
was ich ihm sagen will
ach – was soll´s
Hauptsache brennender Hass trifft den
der mein Vater hätte sein sollen
Die Jugendliche sucht sich Wege

Ich bin dreiundzwanzig Jahre alt
Glauben gefunden – Glauben verloren
getauft und vom Priester gefickt
klasse – mein Versuch
bei Kirchens Heimat - Heil zu finden
Opfer wieder Opfer
Opfer im Park
Opfer von sexgeilem Gottesmann
nun gut -  ich suche mir schon meine Wege
irgendwie – doch nicht bei Katholen Nonnen
das dürfte wohl klar sein

Die junge Frau kaut Verachtung und spuckt aus

Ich bin achtundvierzig Jahre alt
Pastorin und Missbrauchsüberlebende
verdammt viel liegt hinter mir
Verzweiflung Todesangst Ohnmacht
Schuldgefühle Hass Liebe
Scham Suizidversuche Selbstverletzungen
Sucht und Psychotherapie und Coming-out
Rücken Arme Beine tätowiert
kahler Kopf und Hundehalsband um
Vater Mutter tot – gut
abgehakt
kein Verzeihen ihm dem Peinigervater

Die Achtundvierzigjährige
kämpft für die Abschaffung der Verjährungsfristen
als Missbrauchsüberlebende

Susanne Jensen

Mit G rechnen

[Stimme der Opfer] [Open Space] [Bildwerke] [Prosa] [In Blau] [ehrlich zu mir] [Die Sprache] [Gedicht vom Tag] [Großer Umarmer] [Kain und Abel] [Racheengel] [Comming out] [fressenfratzen] [lecker] [Systemimmanent] [Sich stellen] [Wagenburg] [Selbstverständlich] [Tabubrecher] [Fragezeichen] [Lebensangst] [bloß weg] [Leichen] [Lebenskurve] [Übertragung] [zartbitter] [Sich die Hände waschen] [Leitbild] [Boden finden] [Leere Predigtworte] [Verraten] [Für Helgo] [System Missbrauch] [Verfahren eingestellt] [Niemand nix gewusst] [Austreten?] [Theologengebrabbel] [Abendmahl I] [Abendmahl II] [Trauersack] [Selbstbefriedigung] [Jahresendkunstwerk] [50] [Rotflut] [ÜBER LEBENS KRAFT] [Sinn machen] [Vernetzung] [Natürlich] [Gott gegen Gott] [Tuam] [symbolisch Kirche] [Verbitterungsstörung] [Erwachsenenspiele] [Kind Nummer X] [Geschmack] [Schlumi] [Mikro Ich] [Fotografien] [Reden] [Weggedanken] [Am Ufer des Flusses] [Offener Brief] [Ausstellung] [Verjährung] [Rundfunk] [Fernsehen] [Film-Portrait] [Bücher] [Aktion mit vielen] [Kontakt]